Home
TONY LEWIS ist ein publikumsnaher Künstler, der es versteht, in Clubatmosphäre kleine Mengen von Zuhörern zu faszinieren und auf Festivals grosse Massen zu Begeisterungsovationen zu bringen. Er feierte Triumphe an zahlreichen nationalen und internationalen Veranstaltungen, wie zweimal als Hauptact am gigantischen Open-Air "Mirande Festival" in Südwestfrankreich, wo ihn 1998 30,000 Fans stürmisch bejubelten. Ausserdem trat er mit seiner Band erfolgreich in Italien, Österreich, die Schweiz, Spanien, Norwegen und Schweden auf. Er bietet eine energiegeladene, professionelle und abwechslungsreiche Show, in der er seinen Zuhörern mit modernen Americana Music - Rhythmen einheizt und sein Ausnahmetalent unter Beweis stellt. Seine Auftritte sind gefüllt mit Humor und Herz; auf grosse Shownummern folgen magische Momente, in denen der Künstler allein mit seiner Gitarre auf der Bühne steht und
* Tony ist in den folgenden Ländern aufgetretten: Antigua
Argentina Austria Australia Barbados
Belgium
Brazil
Canada
Chile
Dominica
Egypt
Finland
France
Germany
Haiti
India
Italy
Jamaica
Liechtenstein
Mexico
Montserrat
Netherlands
New Zealand
Norway
Paraguay
Peru
Spain
Sweden
Switzerland
United States
Uruguay
Venezuela
**Tony teilte den Bühne mit den folgenden Stars:
Johnny Cash
Willie Nelson
Kris Kristofferson
Waylon Jennings
John Denver
Carl Perkins
The Dixie Chicks
Willie Dixon
Lionel Hampton
Emmylou Harris
Trisha Yearwood
Steve Wariner
Dan Seals
Steve Earle
David Lindley
Marty Stuart
Rodney Crowell
Mark Collie
Duane Eddy
Bellamy Brothers
Sonny Landreth
Victoria Shaw
Stella Parton
Tim O'Brian
Jerry Douglas
David Lee Murphy
Bruce Daigrepont
Einflüsse:
Van Morrison
James Taylor
Hank Williams Sr.
Lennon-McCartney
Willie Nelson
Frank Sinatra
Ivan Lins
Kenny Loggins
Gladys Night
Steely Dan
Stevie Wonder
Bearle Ives
Bob Dylan
Motown
Willie Dixon
George Jones
Cat Stevens
Merle Haggard
Frank Zappa
Waylon Jennings
Roger Miller
Pete Townsend
Jackson Browne
Joni Mitchell
Aretha Franklin
Carl Perkins
CSN&Y
Joao Gilberto
Joe Jackson
Muddy Waters
Elvis
Ray Charles
Paul Simon
BB King
to name but a few...
Quick Facts
Geboren: Long Beach, Kalifornien
Aufgewachsen: Kalifornien, Hawaii
Sich präsentiert in: 30 Länder
Sprachen: englisch, französisch, deutsch, spanisch, italianisch

Discographie:
HeartLine 2010
Naked 2001
Portrait 1999
Dancin’ On The Edge 1998
Another Country 1995
Wanted Man 1993
Biographie
Country Music interpretiert wie sie ursprünglich war.
Der in den Vereinigten Staaten geborene und aufgewachsene Sänger-Songwriter Tony Lewis wurde bereits in seiner
frühesten Kindheit, die er in Californien verbrachte, von verschiedenen Musikstilrichtungen beeinflusst, was er später in seinen ganz persönlichen Stil einfliessen liess. Blues, Country, Folk, Rhythm & Blues, Soul und natürlich Rock & Roll inspirierten ihn dazu, sich mit 7 Jahren an das elterliche Klavier zu setzen, um seine eigenen Songs zu klimpern. Mit 11 Jahren brachte er sich das Gitarrenspiel bei. Etwas später begann er sich mehr und mehr auf den Gesang zu konzentrieren und entdeckte seine Fähigkeiten im Songschreiben. Heute versteht er sich eher als Komponist und Sänger, obwohl er mit Gitarre, Klavier, Mandoline und Mundharmonika überzeugend umzugehen weiss.

1975 brachten ihn seine Reisen nach Europa, wo ihn der Zufall in eine musikalische Karriere stiess: Auf einer Rucksackreise wurde er in Italien beraubt. Im wahrsten Sinne des Wortes, fand er sich nur mit dem sprichwörtlichen Hemd auf dem
Leibe im Strassengraben wieder. Er schlug sich bis zur Schweizergrenze durch, borgte sich eine Gitarre und erhielt in Zermatt sein allererstes professionelles Engagement.
Dies war der bescheidene Anfang eines Lebens "on the road", welches ihm Auftritte in 30 verschiedenen Ländern der Welt auf 4 verschiedenen Kontinenten bescheren sollte und ihn dazu brachte, 5 Sprachen fliessend zu lernen. Auf seinen Reisen durch die USA, Europa, Lateinamerika, den Südpazifik und die Karibik hat Lewis alle Erfahrungen gesammelt, die den guten Musiker auszeichnen: Von Erstklass-Nightclubs in Hawaii bis zu den Konzerthallen der Kolonialzeit in den staubigen Provinzen Argentiniens, von abgelegenen Skigebieten in Neuseeland bis zu den besten Aufnahmestudios in Paris, überall hat er seine Sporen abverdient und hat sein Talent auf den verschiedensten Bühnen rund um die Welt bewiesen.

1991 hat sich Lewis die Schweiz zu seiner Heimat gemacht. 1993 gründete er seine eigene Band und brachte seine erste CD "Wanted Man" heraus. 1995 zog es Tony nach Nashville, wo er seine zweite Produktion "Another Country" einspielte mit von der Partie wirkten einige der besten Musiker aus der "Nashville Country Scene". Zudem konnte er die beiden Country Stars Stella Parton und Carol Chase für je ein Duett gewinnen. Produziert wurde die CD von keinem geringeren als Mike Chapman (Garth Brooks).

Weiteren CD’s folgen: "Dancin‘ On The Edge" (1998), "Portrait" (1999),  "Naked" (2001) und "HeartLine" (2010), wieder mit "Nashville Cracks" in den Staaten aufgenommen, bestätigten sein Talent als Singer/Songwriter. In Lewis's aktuellen Songs entdeckt man Einflüsse verschiedenster uramerikanischen Stilrichtungen wie Blues, Rock, R&B, und sogar Jazz. Und trotzdem bleibt er den wahren Americana Country Wurzeln treu.